Ihr Warenkorb
keine Produkte

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ Kaufmaterial:
Zahlbar nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug von Skonti.
Reklamationen können nur innerhalb 14 Tagen ab Lieferung unter Angabe des Rechnungsdatums berücksichtigt werden.
Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt nach § 455 BGB bis zur vollständigen Bezahlung.


§ Leihmaterial:
1. Der Hersteller darf das Material nur für die vereinbarte Produktion nutzen. Er darf es weder ganz, noch teilweise zu Auszügen oder Bearbeitungen verwenden, noch ganz oder teilweise abschreiben, digitalisieren oder vervielfältigen, gleich in welchem Verfahren. Sollte der Vertrag einer anderen als der vertragsgegenständlichen Verwertung zustimmen, so ist ein weiteres Entgeld für diese Verwertung zu vereinbaren.

2. Die Materiallieferung erfolg auf Gefahr des Herstellers. Das Material ist sofort nach Empfang auf Inhalt und Vollständigkeit zu überprüfen. Eventuelle Beanstandungen müssen dem Verlag innerhalb einer Frist von 5 Werktagen nach Erhalt mitgeteilt werden. Nach Ablauf der Frist können keine Beanstandungen mehr anerkannt werden. Eine Haftung bei verspäteter Lieferung wird vom Verlag nicht übernommen. Dies gilt nicht, wenn die Verspätung auf grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz beruht.

3. Das Material muss unverzüglich, die Partitur spätestens 9 Monate nach dem Aufnahmetermin auf Kosten und Gefahr des Herstellers an den Verlag zurückgegeben werden. Dies gilt auch bei Ausfall der Aufnahme. Wird das Material nicht rechtzeitig zurückgegeben, können für jeden angefangenen neuen Monat 10% des vereinbarten Entgeltes, im Falle der verspäteten Rückgabe der Partitur 2%, berechnet werden, mindestens jedoch EURO 50,-. Verlorengegangenes, stark beschädigtes oder sonstwie unbrauchbar gewordenes Material oder Teile davon sind dem Verlag zum Neubeschaffungspreis zu ersetzen.

4. Die Nutzung der hergestellten Aufnahme zu allen Arten von Audio-/audiovisuellen Produktionen, wie z.B. Filmherstellungen oder Werbung, ist ausdrücklich untersagt. Dies gilt auch für die Nutzung der Aufnahme zu allen Arten von digitaler Speicherung (online, offline), sofern nichts anderes vereinbart ist.

5. Teilwerknutzung der Produktion bedürfen einer gesonderten Vereinbarung mit dem Verlag.

6. Abdruckrechte jeglicher Art müssen gesondert vom Verlag erworben werden.

7. Das Recht der mechanischen Vervielfältigung und Verbreitung, Sendung, öffentlichen Aufführung sowie der digitalen Speicherung sind nicht Gegenstand dieses Vertrages, sondern müssen gesondert bei einer Verwertungsgesellschaft für mechanische Vervielfältigungsrechte, z.B. GEMA oder VG-Musikedition erworben werden. Werden diese Rechte im Einzelfall nicht von einer Verwertungsgesellschaft wahrgenommen, ist hierüber mit dem Verlag eine gesonderte Vereinbarung zu treffen.

8. Die Weitergabe der Produktion oder Teile hiervon an Dritte ist nicht Bestandteil dieses Vertrages und bedarf der besonderen Genehmigung des Verlages. Dritte im Sinne des vorstehenden Satzes sind nicht Unternehmen, die rechtlich oder wirtschaftlich mit dem Hersteller verbunden sind. Im Falle der Zuwiderhandlung haftet der Hersteller dem Verlag in doppelter Höhe des entstandenen Schadens.

9. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird durch eine solche Bestimmung ersetzt, die dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck des Vertrages am nächsten kommt. Änderungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Nebenabreden sind nicht getroffen.

10. Erfüllt der Hersteller die vorstehenden Bedingungen nicht, wird eine Zahlung der Materialentschädigung in der doppelten Höhe fällig. Dessen ungeachtet behält sich der Verlag die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen vor.

Ein Vertrag unterliegt deutschen Recht. Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der jeweilige Sitz des Verlages.

Streitbeilegungsstelle
„Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, die Verbraucher auf die Existenz der europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Sie finden die europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform hier: http://ec.europa.eu/odr.“
Onlineshop by Gambio.de © 2012